Der Ärztliche Bereitschaftsdienst

20. Dezember 2017 : Fragen und Antworten zum System

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst

Die Weiterentwicklung des Bereitschaftsdienstes der niedergelassenen Haus- und Fachärzte gehört zu einem der wichtigsten Anliegen der Ärzteschaft - und das nicht nur in Bayern, sondern in ganz Deutschland. Denn ein gut funktionierender Ärztliche Bereitschaftsdienst kann dazu beitragen, die niedergelassenen Haus- und Fachärzte von der permanenten Erreichbarkeit für ihre Patienten zu entlasten, den Notaufnahmen der Kliniken die Konzentration auf deren Kerngeschäft - die Behandlung schwerer Erkrankungen, die in der Regel stationärer Behandlung bedürfen - zu ermöglichen und den Patienten eine ambulante Akutversorgung außerhalb der üblichen Praxisöffnungszeiten aufzuzeigen.

Näheres entnehmen Sie der Broschüre (auf das Bild klicken).

 

Weitere und aktuelle Informationen finden Sie auf der Internet-Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.